Magisterklausur nicht bestehen

Fragen, Antworten und generelle Informationen zu den achtsemestrigen Studiengängen an der Frankfurter Goethe Universität

Moderatoren: Walter, Jan_Rö, rauschi, Geli

Antworten
cstelle
Beiträge: 5
Registriert: 20.07.2017, 13:31

Magisterklausur nicht bestehen

Beitrag von cstelle » 05.12.2017, 13:53

Hallo!

Wenn man jetzt die Magisterklausur nicht besteht, bedeutet das dann, dass man insgesamt durchgefallen ist? Meine Kombi : HF (Amerikanistik), zwei Bachelor Nebenfächer

Danke für eine Antwort!

Walter
Philprom Admin
Beiträge: 52
Registriert: 27.01.2004, 01:01

Re: Magisterklausur nicht bestehen

Beitrag von Walter » 05.12.2017, 15:13

Hallo,

man kann zwar eine 5 "nicht ausreichend" in einer Magisterabschlussklausur in einem Fach bekommen, ist aber deswegen noch nicht durchgefallen, sondern man muss dann im mündlichen Teil mindestens eine 3,0 als Ergebnis haben, damit man noch das Fach mit 4,0 besteht. Erst bei einer schlechteren Note als 3,0 im mündlichen ( bei einer 5 in der Klausur im gleichen Fach) hat man das Fach nicht bestanden und muss es komplett wiederholen.

Walter

cstelle
Beiträge: 5
Registriert: 20.07.2017, 13:31

Re: Magisterklausur nicht bestehen

Beitrag von cstelle » 08.12.2017, 15:29

Vielen Dank für die zügige Antwort!!!

Magister Artium
Beiträge: 9
Registriert: 02.02.2017, 14:28

Re: Magisterklausur nicht bestehen

Beitrag von Magister Artium » 07.02.2018, 20:51

Eine Folgefrage: welche Möglichkeiten gibt es, eine als ungerechtfertigt empfundene Klausurnote nach oben korrigieren zu lassen?

Muss es gleich der Weg über den Anwalt sein (per Anfechtung) oder kommt es schon mal vor, dass Dozenten nach einem Gespräch und gerechtfertigtem Aufzeigen der "Richtigkeit" der Antworten die Note korrigiert haben?

Danke!

Walter
Philprom Admin
Beiträge: 52
Registriert: 27.01.2004, 01:01

Re: Magisterklausur nicht bestehen

Beitrag von Walter » 08.02.2018, 07:52

Hallo,

der offizielle Weg, nach Abschluss der Prüfungen hat man Einsichtmöglichkeit in die Klausur bei uns, dann könnte man einen begründeten Wiederspruch gegen die Benotung einlegen und der Dozent bekommt dann den Wiederspruch und die Klausur zum Überdenken der Benotung
Ansonsten das mit einem Gespräch vorher mit dem Dozenten, empfiehlt sich auf jeden Fall. Je nachdem was dann dabei herauskommt kann man ja entscheiden ob man etwas unternimmt.

Walter

Antworten