Magisterzeugnis

Fragen, Antworten und generelle Informationen zu den achtsemestrigen Studiengängen an der Frankfurter Goethe Universität

Moderatoren: Walter, Jan_Rö, rauschi, Geli

Antworten
valentino
Beiträge: 7
Registriert: 22.09.2009, 13:29

Magisterzeugnis

Beitrag von valentino » 26.05.2013, 16:04

Liebes Philpromteam,

ich bin Geschichte HF modularisiert und damit bereits fertig. In meinen Nebenfächern Soziologie und Politikwissenschaft habe ich die schriftlichen Prüfungen bereits geschrieben und werde Ende Juni mündlich geprüft werden.
Meine Frag ist nun, da ich hier schon gelesen habe und es mir selber auch gedacht habe, dass das Zeugnis erst nach einiger Zeit fertig sein wird, ob mir das Prüfungsamt nach erfolgreichem Abschluss so etwas wie eine Bescheinigung erstellen kann dass ich mein Studium (ggf. mit Note) beendet habe? Und wenn ja ob das in unmittelbaren Anschluss an meine letzte mündliche möglich ist?
Ich danke Ihnen recht herzlich.

Mit freundlichen grüßen
Valentino

Geli
Philprom Admin
Beiträge: 2233
Registriert: 01.01.2004, 01:01

Re: Magisterzeugnis

Beitrag von Geli » 27.05.2013, 07:55

Nach der letzten mündlichen Prüfung können wir Ihnen gerne einen Eintrag in das Studienbuch machen, sofern uns das Studienbuch vorliegt.

valentino
Beiträge: 7
Registriert: 22.09.2009, 13:29

Re: Magisterzeugnis

Beitrag von valentino » 27.05.2013, 17:35

Könnte man nicht auch einen Brief aufsetzen indem lediglich enthalten ist "Herr X, hat seinen Magister in ... am... erlangt."

Dies sieht doch etwas besser aus, als das Studienbuch. Schließlich frage ich, weil ich den Nachweis über meinen Abschluss bei Bewerbungen gerne mitschicken würde.

Geli
Philprom Admin
Beiträge: 2233
Registriert: 01.01.2004, 01:01

Re: Magisterzeugnis

Beitrag von Geli » 28.05.2013, 07:21

Dann müssen Sie bei den Kollegen nachfragen, ob sie Ihnen eine solche Bescheinigung im Anschluss ausstellen können.

taiwa
Beiträge: 4
Registriert: 14.05.2013, 19:17

Re: Magisterzeugnis

Beitrag von taiwa » 28.08.2013, 15:08

Hallo liebes Philprom-Team,
1. warum steht im Schreiben mit den Prüfungsterminen für Okt/Nov, dass man sich die erste Woche im Dezember frei halten soll. Wegen möglicher Prüfungsverschiebung (wenn ja - kommt es oft vor)? Ist das schlimm wenn man dies nicht kann? Ich möchte zum 1.12 anfangen zu arbeiten.
2. Was Magisterzeugnis betrifft, haben Sie vorhin geschrieben, dass man wegen der vorläufigen Abschlußbescheinigung "bei den Kollegen nachfragen soll", solange man auf das Zeugnis wartet - welche Kollegen genau meinten Sie? Im Fachbereich oder Studierendensekretariat?
3. Wie lange dauert es ungefähr bis man das Zeugnis in der Hand hat?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung

Jan_Rö
Beiträge: 315
Registriert: 11.08.2011, 12:21

Re: Magisterzeugnis

Beitrag von Jan_Rö » 29.08.2013, 05:51

1) Es kann immer mal passieren, dass ein Prüfer krank wird oder irgendwo kurzfristig ein einträglichen Vortrag halten darf und deshalb eine mündliche Prüfung ausfällt bzw. verschoben werden muss. Wir können nicht sagen, wie oft das passiert, da wir keine Statistiken führen.
2) Bitte bei uns im Geschäftszimmer melden.
3) Kommt darauf an. Bei uns werden die Zeugnisse schnell geschrieben. Sie gehen dann aber an das jeweilige Dekanat um vom Dekan unterschrieben zu werden. Da kann es leider relativ lange liegen bleiben, bis der Dekan mal vorbeischaut. Mit 2-3 Wochen kann man ungefähr rechnen.

Antworten